SYSback Systemhaus für Automatisierung, Hochverfügbarkeit, Virtualisierung, Netzwerke und Datensicherheit

i-doit CMDBi-doit Dokumentations-Software

Informationen nutzbar machen: Dokumentations- und CMDB-Lösung von i-doit

i-doit ist eine Dokumentations- und CMDB-Lösung für kleine und große IT-Umgebungen: Für technische Dokumentation, administrative Verwaltung, Konsolidierung von ITSM-Daten, Modellierung von IT-Services oder sicherheitsrelevante Aufgaben.
Es stehen Schnittstellen zu gängigen Monitoring-Lösungen, Helpdesk/Ticketsystem, Inventarisierung, aber auch eine umfangreiche und stabile API zur Verfügung. 
SYSback ist i-doit Projekt-Partner.

i-doit im Überblick

i-doit bietet einen Überblick über die dokumentierte IT-Infrastruktur, der über die Möglichkeiten von Listen, Tabellen oder vergleichbarer Software hinaus geht und ermöglicht eine schnelle Navigation zwischen Objekten, die in Beziehungen zueinander stehen. i-doit (I document IT) ist eine webbasierte Inventarisierungssoftware, die der Dokumentation komplexer IT-Infrastrukturen dient (IT-Dokumentation) - und mehr als das:

i-doit umfasst nicht nur die reine Inventarisierung, sondern unterstützt alle Module von Service Support und Service Delivery mit Bezug zu CIs. Dazu können auch organisatorische und kaufmännische Informationen eines CI gehören, beispielsweise die Benutzer, deren Abteilungen, Anschaffungs- und Zeitwerte sowie Beschaffungsinformationen und Informationen zum Produkt-Lebenszyklus eines CI.

Komplette Verwaltung über eine Weboberfläche

i-doit bietet die Möglichkeit, alles über eine Weboberfläche in einer Configuration Management Database (CMDB) zu verwalten. Sie bleiben damit unabhängig vom verwendeten Clientsystem. i-doit bietet ein Dashboard, das natürlich personalisierbar ist: Global, für bestimmte Benutzer oder auf persönlicher Basis. Sie wählen aus 20 Dashlets, die verschiedene Stati anzeigen, Diagramme oder Statistiken, Schnellstartleisten oder RSS-Feeds.

i-doit API

Mit dem auf JSON-RPC basierenden Webservice von i-doit kann aus Drittprogrammen lesend und schreibend auf alle Objekte und Eigenschaften zugegriffen werden.

Technische Dokumentation nach ITIL®

i-doit verfügt über eine zuverlässige und moderne CMDB Im Sinne der IT Infrastructure Library (ITIL®). Die Inventarisierungssoftware i-doit verbessert die technische Betriebsdokumentation, Servicemodellierung, Datenkonsolidierung, das Sicherheitsmanagement und ermöglicht eine schnellere Störungsbeseitigung.

Die technische IT-Dokumentation mit i-doit ermöglicht eine detailgetreue 1:1 Abbildung der gesamten IT-Infrastruktur. Sie erhalten so den Überblick der räumlichen Situation, inkl. grafischen Rackansichten, über alle Server, Appliances, aktive und passive Verbindungen, Software und Datenbanken, bis hin zur Abbildung komplexer Systeme wie Cluster, SAN, Virtualisierung oder Blade-/Chassis-Systeme. Sie verwalten und überblicken alle Komponenten bis hin zu Mobiltelefon, Client-PC und Drucker inklusive der Zuordnung zum Benutzer.

Visualisierung

Schnellen und umfassenden Überblick gewährt der CMDB-Explorer mit einer überzeugenden grafischen Übersicht zu Abhängigkeiten, Beziehungen und Zugehörigkeiten. So können die Daten z.B. aus Standort-Sicht, einer Cluster- oder Virtualisierungsumgebung oder in Form von Verbindungen visualisiert werden.

Dabei bringt i-doit rund 40 so genannter Objekttypen mit, um die gängigsten Komponenten direkt mit ihren technischen Eigenschaften und Verbindungen dokumentieren zu können. Diese lassen sich selbstverständlich leicht erweitern oder reduzieren, damit auch jede Besonderheit erfasst werden kann. Durch das Aus- und Einblenden von Objekttypen und Kategorien wird der Detaillierungsgrad selbst definiert.

Einfache Erfassung und Bereitstellung

i-doit bringt Methoden und Funktionen zur einfachen Erfassung und Bereitstellung der Informationen mit. Gerade im Bereich der IP-Netze hilft ein umfassendes IPAM (IP Address Management) bei der sicheren Verwaltung der Netze und Adressen.

Sie können Stromnetze sowie Datennetze erfassen und beschreiben: Von der Verkabelung über Aderbelegung, Patchfelder und Anschlussdosen bis hin zu Verteilerschränken oder Sicherungskästen und darauf aufbauend die Dokumentation der aktiven Netzverbindungen von Layer-2 bis Layer-7 des OSI-Modells. Das umfasst Portverbindungen an Switches und Routern, WAN-Leitungen, VLAN-Strukturen oder IP-Netze in v4 und v6 bis hin zu aktiven Kommunikationsverbindungen von Anwendungen.

Erfassung und Verwaltung administrativer Informationen

i-doit unterstützt Sie auch bei der Erfassung und Verwaltung administrativer Informationen:

  • Buchhalterische Angaben zu Kauf und Abschreibung
  • Inventardaten
  • Wartungs- und Serviceverträge
  • Leistungsscheine oder
  • Software-Lizenzen

Diese Daten können den technischen Assets und Anwendungen zugeordnet werden. Außerdem kann i-doit den Lizenzverbrauch messen, eine Warnung bei Schwellwerten geben, auslaufende Verträge rechtzeitig melden und Restwerte errechnen (Reporting).

Reporting und Statusmeldungen

Das Reporting von i-doit enthält

  • konfektionierte Abfragen für die gängigsten Reportings
  • einen grafischen Editor für eigene Abfragen
  • dynamische Sichten auf den Datenbestand
  • einen integrierten SQL-Editor
  • Export in verschiedene Formate (z.B. CSV, PDF, HTML, etc.)

Mail-Benachrichtigungen für verschiedene Bedingungen können an ausgesuchte Empfänger konfiguriert werden, z.B. bei Kündigungsfristen, Statusänderungen, Schwellwerten.

Neben Export-Methoden bietet i-doit umfangreiche Möglichkeiten zum Import von Daten aus CSV-Dateien.

Eventsteuerung – automatisierte Abläufe

Aus der Dokumentation können automatisierte Abläufe angestoßen werden, z.B.:

  • Virtuelle Maschinen werden automatisch provisioniert oder gelöscht
  • Softwareinstallationen auf Clients werden angestoßen
  • zusätzliche Daten aus Drittsystemen werden abgerufen und in i-doit eingetragen

Workflows

Der integrierte Workflow-Generator ermöglicht die Einrichtung und Durchführung von Arbeitsaufträgen und Checklisten. Dabei sorgen Mail-Benachrichtigungen und Status-Updates für einen stets informierten Stand aller Beteiligten. Aufträge können an Gruppen oder Einzelpersonen vergeben, Abhängigkeiten zwischen Aufträgen festgelegt werden.

Logbuch

Das Logbuch protokolliert jegliche Änderungen, die an den dokumentierten Objekten in i-doit vorgenommen werden. Auch der Importprozess oder die durch Module und Schnittstellen angebundenen Datenlieferanten nutzen das Logbuch für die Protokollierung von Änderungen.

Eine optionale Kommentarfunktion kann die Kommentierung jeder Änderung durch den Anwender erzwingen.

Praktische Helfer bei der Inventarisierung

Eine integrierte und gestaltbare QR- und Bar-Code Aufkleber-Funktion vereinfacht die konsistente Inventarverwaltung, eine integrierte Kontaktverwaltung (auch über LDAP steuerbar) ordnet Rollen, Ansprechpartner und Kontaktdetails zu.

Einfache Rechtsteuerung

i-doit bringt vordefinierte Gruppen mit z.B. Editor, Autor oder Reader. Mit der erweiterten Rechtesteuerung ist die Verwaltung differenzierter Rechte für Standorte, bestimmte Objekte oder spezifische Kategorien einfach möglich.

Weitere Themen zu Consulting Services