SYSback Systemhaus für Automatisierung, Hochverfügbarkeit, Virtualisierung, Netzwerke und Datensicherheit

Service Delivery & Project Management

Sie brauchen Verstärkung und Unterstützung in einem Projekt und haben keine eigenen Ressourcen frei ?

Wir unterstützen Sie mit einer temporären Besetzung von Positionen (Body Leasing) im Umfeld einer Enterprise IT Umgebung oder einer RetainedIT / Demand IT zur Steuerung eines / mehrerer Outsourcer/ Dienstleister und Projekte.

Service Delivery Management (SDM)

  • Bereitstellung von ITIL V3/2011 Spezialisten
  • Transition Manager
  • Incident Manager & Change Manager & Problem Manager
  • Configuration Manager
  • Capacity Management Manager
  • Technische Spezialisten aller Art bspw. Architekten, Entwickler, Administratoren
     

Service Delivery Management Rollen

Transition Manager

Transition Manager

Der Transition Manager ist verantwortlich für den kontrollierten und reibungslosen Umzug bzw. Übergang eines IT-Systems von einer IT-Landschaft in eine andere.

Er und sein Team führen zunächst eine Risikoanalyse durch, erledigen Genehmigungsverfahren und legen Planungs-, Aufbau-, Test- und Implementierungs-Meilensteine fest. Die Reihenfolge der einzelnen Schritte wird geplant und kommuniziert, eventuelle Überschneidungen mit weiteren Änderungen evaluiert und bei Bedarf konsolidiert.

Dem Transition Manager und dessen Mitarbeitern obliegt die Koordination der Durchführung sowie die Abnahme der erfolgten Änderungen.

Change Manager

Change Manager

Der Change Manager autorisiert, steuert und dokumentiert sämtliche Änderungen an der IT-Infrastruktur und ihrer Komponenten, um störende Auswirkungen auf den laufenden Betrieb so gering wie möglich zu halten. Er achtet darauf, dass die Risiken minimiert und Rollback Möglichkeiten eingeplant werden.

Bei weitreichenden Veränderungen bindet er das Change Advisory Board (CAB) bzw. das IT Management mit ein.

Incident Manager

Incident Manager

Der Incident Manager ist verantwortlich für die effektive Durchführung des Incident-Management-Prozesses im Helpdesk und führt das entsprechende Berichtswesen durch. Er überwacht die Störungen und Tickets und achtet darauf das die definierten SLA (Service Level Agreements) eingehalten werden.

Er ist die erste Eskalationsstufe für Incidents, falls diese nicht innerhalb der vereinbarten Service Levels gelöst werden können.

Problem Manager

Problem Manager

Der Problem Manager ist dafür verantwortlich, alle Problems über ihren gesamten Lebenszyklus zu verwalten. Er fasst ggf. einzelne Incidents mit gleicher Ursache zu einem Problem Ticket zusammen und steuert die Behebung.

Seine vorrangigen Ziele bestehen darin, der Entstehung von Incidents vorzubeugen und die negativen Auswirkungen von Incidents, die nicht verhindert werden können, möglichst gering zu halten. Zu diesem Zweck pflegt er die Informationen zu Known Errors und Workarounds.

Configuration Manager

Configuration Manager

Der Configuration Manager stellt die für das IT Service Management notwendigen Informationen über Infrastruktur und Services (Configuration Items, CIs) bereit.

Dazu bildet er die IT-Infrastruktur und die Verknüpfungen der darin enthaltenen Komponenten sowie der IT-Services in einem logischen Modell ab.

Capacity Management Manager

Capacity Management Manager

Der Capacity Manager ist verantwortlich dafür, sicherzustellen, dass die Kapazität der IT-Services und der IT-Infrastruktur ausreicht, um die vereinbarten Kapazitäts- und Performance-Ziele wirtschaftlich zu erbringen.

Er berücksichtigt hierbei alle Ressourcen, die erforderlich sind, um den Service zu erbringen und plant dabei die kurz-, mittel- und langfristigen Anforderungen von Geschäftsseite mit ein.

Projekt Management (PM)

  • Project Manager, Program Manager oder Teilprojektleiter
  • PMO Project Management Office Unterstützungsleistungen
  • Prince2 oder PMP Zertifizierungen

Project Management Rollen

Projectmanager / Teil Projectmanager

Projectmanager / Teil Projectmanager

Der Projektmanager steuert ein Projekt und ist verantwortlich die ein Einhaltung des Projektzieles und muss dabei die drei Säulen eines Projekt – Time / Budget / Quality im Blick behalten.

Zu seinen Aufgaben gehören die Kommunikation zu den Stakeholdern, die Projektplanung, Erstellung von Arbeitspaketen, Kommunikation mit dem Projektteam, Dokumentation des Projektfortschrittes und Überführung des Projektes in den Regelbetrieb.

Hier wird unterschieden zwischen dem klassischen, Prozess orientieren- und dem agilen Projektmanagement.

Program Manager

Der Programm Manager ist verantwortlich für die Planung, Steuerung und Überwachung von mehreren laufenden miteinander verbundenen Projekten. Das können ein paar, aber auch Tausende von separaten Projekten sein.

Die Aufgaben sind mehr strategisch ausgerichtet. Das Programm-Management beinhaltet u.a. zyklische oder sich wiederholende Vorgänge.

PMO Project Management Office Assistent

PMO Project Management Office Assistent

Die rechte Hand der Projektleiter.

Er unterstützt beim Projektfortschrittstracking, bei der Ressourcenkontrolle, übernimmt Teile der Terminkoordination, Pflege von Projektablagen, Vorbereitung bei Erstellung von Projektunterlagen für das Steering Commitee, unterstützt bei der Erstellung und Konsolidierung von Statusberichten.

Welche Informationen benötigen wir um Ihnen geeignete Kandidaten vorzustellen?

  • Projektzeitraum (Start / Ende)
  • Einsatzort / Remote
  • Rollenbeschreibung & Aufgabenbeschreibung
  • Skillanforderungen & Level (Junior, Senior, …)
  • Projektsprache (Deutsch / Englisch / …)
  • Optional: sonstige Informationen an Produktkenntnisse
  • Optional: Budgetinformationen

   

Rufen Sie uns einfach an und lassen Sie sich beraten - Ihr Ansprechpartner ist Hauke Dreßler, Bereichsleiter SDM/PM, SYSback AG, Tel.: +49 40 80 90 33 – 621 / E-Mail: h.dressler[@]sysback.de