SYSback Systemhaus für Automatisierung, Hochverfügbarkeit, Virtualisierung, Netzwerke und Datensicherheit
IT Jobs: Stellenangebote bei Systemhaus SYSback  
 
 
IT Jobs -Stellenangebote bei SYSback  
 
 

News

Neuigkeiten bei SYSback und Interessantes im Umfeld

2020 wird das Jahr der Hybrid Cloud und Office 365 ist ihr Treiber

Alexandra Usher, SYSback AG | |   SYSnews

SYSback erwartet starken Wandel der IT im Mittelstand

Die Diskussion „Cloud oder nicht“ hat sich nach Meinung der SYSback AG im deutschen Mittelstand spätestens im Laufe des kommenden Jahres überwiegend erledigt.
Auch wenn die Digitalisierung in vielen Unternehmen noch nicht so weit fortgeschritten ist, wie es in bunten Hochglanzprospekten oft proklamiert wird, kommen die Mittelständler an der Cloud über kurz oder lang nicht vorbei. Davon ist Olaf Windhäuser, CTO der SYSback AG, überzeugt.

„Die Zukunft im deutschen Mittelstand lautet ganz klar Hybrid Cloud. Die Frage ist jedoch nicht nur das Wann, sondern vor allem das Wie. Der Grad an Hybridität wird von Unternehmen zu Unternehmen sicherlich stark schwanken. Die Geschäftsmodelle und die Geschäftsprozesse – nichts davon ist natürlich in Stein gemeißelt – haben maßgeblichen Einfluss daraus, wie Cloud-affin bzw. wie Cloud-avers ein Unternehmen ist“, so Windhäuser. „Dem schließt sich bei vielen Unternehmen die Frage an, wie viele Leistungen im Eigenbetrieb erbracht werden sollen, und welche Dienste eingekauft werden müssen.“

MAKE vs. BUY

Nach Meinung der SYSback AG stehen jedoch viele Unternehmen in Deutschland der Cloud recht planlos gegenüber. Ein Grund dafür ist die häufig nur minimale Transparenz der eigenen IT-Infrastruktur bzw. IT-Systeme. „Oft regiert selbst im Rechenzentrum noch das Excel-Sheet. Dadurch ist es nahezu unmöglich, wirklich Transparenz über den eigenen IT-Betrieb zu erhalten“, erklärt der CTO der SYSback AG.

Zugleich sind viele Unternehmen schon mit „einem Fuß“ in der Hybrid Cloud-Welt, ohne sich dem wirklich bewusst zu sein. Als Hauptgrund dafür sieht SYSback die Verbreitung von Office 365. Einerseits erfreut sich dieser Cloud-Dienst in immer mehr Unternehmen großer Beliebtheit, zugleich aber bleibt in vielen Fällen der Cloud-Aspekt von Office 365 - und das damit verbundene Potential - oft ungenutzt.

„Es gibt noch zu viele Unternehmen, die Office 365 lediglich als die Online-Variante des guten alten Office-Pakets betrachten. Dies ist ein großes Versäumnis, denn richtig angewendet kann Office 365 für ein Unternehmen die Welt verändern“, so Windhäuser. „Office 365, richtig eingesetzt, ist der Einstieg in die Cloud und kann im Unternehmen alles verändern. Dabei geht es um weit mehr als nur um die Technik per se.“

Nach Erfahrung von SYSback erkennen nun mittlerweile mehr und mehr Mittelständler, wie sie die neuen Möglichkeiten geschickt für sich einsetzen können. Egal ob es nun Microsoft Teams in der Office 365 Cloud, die OneDrive-App auf dem Smartphone oder Yammer als internes soziales Netzwerk ist – die Cloud-basierten Online-Services ändern die Arbeitsweise in zunehmend vielen Unternehmen.

„Es gibt noch viel Luft nach oben, aber die Praxis zeigt, dass eine wachsende Zahl an Unternehmen nun sieht, welche Vorteile es hat, wenn beispielsweise auch Mitarbeiter, die früher keinen IT-Zugang hatten, nun selbst Daten zuliefern und nutzen können“, fasst Olaf Windhaeuser abschließend zusammen. „Ich erwarte für das kommende Jahr, dass Hybrid Cloud-Modelle in immer mehr Unternehmen eingeführt und dann auch mit mehr Nachdruck umgesetzt werden.

Nutzerfreundliche Dienste wie Office 365 können dabei helfen, die Skepsis abzubauen und mit relativ wenig Aufwand den Mitarbeitern die Nutzung der IT zu erleichtern. Der Mangel an Fachkräften für interne IT-Teams wird den Trend hin zur Hybrid-Cloud in 2020 noch weiter befeuern, da die Online Services dazu führen, dass deutlich weniger lokale Server betrieben werden müssen.“

 

 

Zurück

  

 


 

[ .. alle News]